Zu Gast bei der Leipziger Buchmesse: 

Jiří Přibáň wurde im Jahr 1967 in Prag geboren. Er studierte an der Juristischen Fakultät der Karl-Universität in Prag, an der er seit 2002 als Professor tätig ist. Er ist auf die Bereiche Rechtsphilosophie, Soziologie und Politologie spezialisiert. Seit 2006 unterrichtet er auch an Cardiff Law School, University of Wales, als Professor. Außerdem übte er Lehrtätigkeiten unter anderem an folgenden Universität aus: Standford University, New York University, University of California Berkeley und Katholische Universität Löwen. Er ist u.a. Herausgeber der folgenden Publikationen: Soziologie des Rechts (1996), Grenzen von Recht und Toleranz (1997), Souveränität, Recht und Legitimität im Kontext der modernen Philosophie und Soziologie des Rechts (1997), Dissidenten des Rechts (2001), Recht und Politik der Konversation (2001), Tyranisierte Gerechtigkeit (2013), Suche nach der Geschichte. Über die tschechische Staatlichkeit und Identität (2018). Im Englischen: Systems of Justice in Transitions (2003), Dissidents of Law (2002) und Rule of Law in Central Europe (1999).

Foto: Milan Bureš

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web