Jan Těsnohlídek, geb.1987, Autor, Dichter, Redakteur und Verleger (betreibt den eigenen JT‘S Verlag). Er debütierte 2009 mit dem Gedichtband Násilí bez předsudků (Gewalt ohne Vorurteile), der 2010 mit dem Jiří-Orten-Preis für junge Autor*innen ausgezeichnet wurde. Er wird oft als „enfant terrible“ der tschechischen Lyrikszene bezeichnet. Fünf Jahre hat er in Polen gelebt, nun lebt und arbeitet er wieder in Tschechien. Seit 2012 ist er Mitglied des tschechischen PEN-Clubs. 

Foto: Paula Stretavská

Neuerscheinungen

Astronauten

Neuerscheinung zur Leipziger Buchmesse 2019: "Astronauten", übers. v. Martina Lisa, hochroth Verlag, Februar 2019, gefördert durch das Kultusministerium der...

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web