Stipendiatin im September: Bettina Hartz, geboren 1974 in Berlin, ist Autorin von Drehbüchern, Theaterstücken, Prosa und Lyrik. Seit 1999 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und Kulturjournalistin. 2018/19 kuratiert sie am Literaturhaus Berlin eine Veranstaltungsreihe zum „Prager Frühling und den Folgen im Osten bis 89“. In Brünn möchte die Autorin an kürzeren Texten arbeiten, die sich zwischen Prosa und Lyrik bewegen und sich als Sprachfotografien von Stadt und Leuten verstehen.

Bisher erschienen u.a.: „Nicht viel: Erzählung", Lunardi 2007,

„Auf dem Rad – Eine Frage der Haltung", DVA 2012.

Foto: Tomáš Ullman

Momentan ist kein Inhalt mit diesem Begriff klassifiziert.

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web