Gast der Leipziger Buchmesse 2019:

Jan Novák (*1953 in Kolín) ist ein tschechisch-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuch- und Theaterautor, der in beiden Sprachen schreibt. Mit seinen Eltern verließ er 1969 aus politischen Gründen die Tschechoslowakei und emigrierte in die Vereinigten Staaten. Er studierte an der University of Chicago, wo er einen Schreibwettbewerb gewann. Sein erster Erzählungsband Striptease Chicago erschien 1983 im legendären Exilverlag Sixty-Eight Publishers. In den USA begegnete Novák dem wie er aus der Tschechoslowakei stammenden Regisseur Miloš Forman, zusammen schrieben sie 1993 Formans Biographie Turnaround. Nováks bisher wohl bedeutendstes Werk ist der Roman Zatím dobrý  (2004, Magnesia Litera) über die Mašín-Brüder, die gewaltsam gegen das kommunistische Regime in der Tschechoslowakei kämpften und 1953 nach West-Berlin flohen, womit sie die größte Fahndungsaktion in der Geschichte der DDR-Volkspolizei auslösten. Zusammen mit dem Zeichner Jaromír 99 verarbeitete Novák den Stoff zu der gleichnamigen Graphic Novel (2018, dt. als Tschechenkrieg). Zuvor hatten beide an der Graphic Novel Zátopek über den legendären tschechischen Läufer zusammengearbeitet.

Auf Deutsch erschienen:

Rückblende. Erinnerungen (zusammen mit Miloš Forman), übers. aus dem Engl. von Brigitte Jakobeit, Heyne 1997, (engl. Originaltitel: Turnaround)

Zátopek. Graphic Novel, (zusammen mit Jaromír 99), übers. von Mirko Kraetsch, Voland & Quist 2016, (tsch. Originaltitel: Zátopek ... když nemůžeš, tak přidej!))

Tschechenkrieg. Graphic Novel, (zusammen mit Jan Novák), übers. von Mirko Kraetsch, Voland & Quist 2019,  (tsch. Originaltitel: Zatím dobrý)

Foto: Adam Novak

Neuerscheinungen

Tschechenkrieg

Neuerscheinung zur Leipziger Buchmesse 2019: "Tschechenkrieg", gemeinsam mit Jaromir 99, Graphic Novel, übers. v. Mirko Kraetsch, Verlag Voland & Quist, März...

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web