News

Deutschsprachige Autoren in Tschechien zu Gast im Literaturhaus Leipzig – mit Jindřich Mann, David Stecher und Egbert Pietsch

Franz Kafka, Max Brod oder Egon Erwin Kisch – die Liste deutschsprachiger Autoren in Tschechien von Weltgeltung ist lang. Um diesen und zeitgenössischen Autoren auch in ihrer Heimat wieder ein Podium zu geben, gründeten im Jahr 2004 die deutschschreibende Prager Schriftstellerin Lenka Reinerová (1916–2008), der Botschafter a.D. der Tschechischen Republik in Berlin, František Černý (1931*), und der damalige Vorsitzende der Franz Kafka Gesellschaft, Prof. Kurt Krolop (1930–2016), das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren. 

22. 10. 2019

Gastspiel „Jenůfa“ von Leoš Janáček in der Oper Leipzig

Nach 14 Monaten endet das Tschechische Kulturjahr in der Oper Leipzig mit einem besonderen Zeichen der Städtepartnerschaft Leipzig-Brno: Am 8. November, 19:00 Uhr, hebt sich der Vorhang für das Gastspiel „Jenůfa“ von Leoš Janáček des Nationaltheaters Brno in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Die aktuelle Produktion unter der Regie von Martin Glaser und der musikalischen Leitung von Marko Ivanović wurde im Herbst 2015 in Brno mit großem Erfolg uraufgeführt.

16. 10. 2019

Tandem-Lesung: Jiří Hájíček und Gregor Sander - Menschliche Schicksale

Der deutsche Autor Gregor Sander, geboren 1968 in Schwerin, lebt als freier Autor in Berlin. Für seine Romane und Erzählungen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Sein Romandebüt Abwesend war für den Deutschen Buchpreis nominiert, die Verfilmung seines Romans Was gewesen wäre kommt im Herbst 2019 in die Kinos. Sein gerade im Penguin Verlag erschienener Roman Alles richtig gemacht erzählt von den frühen und späteren Jahren im wiedervereinten Deutschland. In Liberec trifft er am 8.

02. 10. 2019

Echo Leipzig mit herbstlichen Neuerscheinungen

Anlässlich des Gastlandauftritts Tschechiens auf der Leipziger Buchmesse erschien im Frühjahr 2019 eine Rekordanzahl tschechischer Bücher in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Erfolgsgeschichte tschechischer Literatur im deutschsprachigen Raum setzt sich auch im zweiten Halbjahr des Tschechischen Kulturjahres fort. 

Unter dem Titel „Echo Leipzig“ können Besucher der Frankfurter Buchmesse (16. bis 20. Oktober) oder der Buch Wien (6. bis 10. November) neben Autoren des Gastlandauftritts auch Autoren neuer Herbstbücher erleben. 

18. 09. 2019

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Programmpunkt des Tschechischen Kulturjahres und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Neuerscheinungen

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web