Zu Gast bei der Leipziger Buchmesse:

Petr Zelenka, 1967 in Prag geboren, studierte Dramaturgie und Theaterwissenschaften, debütierte mit zwei Dokumentarfilmen über die Band Visací zámek (1993) und über die Gruppe Mňága a Žďorp (1996). Im Jahr 1997 hat er den Film Kniflíkáři gedreht. Für David Ondříček schrieb er das Drehbuch zum Film Samotáři (2000) und anschließend drehte er einen Dokumentarfilm über Jaromír Nohavica Rok ďábla (2002) für den Zelenka den Kristallglobus – den Filmpreis des Filmfestivals in Karlsbad erhielt. Sein neuestes Filmprojekt ist Ztraceni Mnichově / Lost in Munich (2015). Seine Theaterstücke wurden in einem Sammelband Obyčejná šílenství (2014) veröffentlicht.

Foto: aus dem Archiv des Autors

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web