Neue Texte aus Tschechien

Neuerscheinung:

  • Neue Texte aus Tschechien: mit Prosa, Gedichten, Essays zur tschechischen Literaturszene und zu einem der bekanntesten tschechischen Maler: Lubomír Typlt, OSTRAGEHEGE Nr. 91, März 2019, Gast-Herausgeber des Heftes Nr. 91 sind - Martina Lisa und Daniela Pusch

OSTRAGEHEGE, die Dresdner Zeitschrift für Literatur und Kunst, besteht seit Oktober 1994. Dies ist sowohl ein Verdienst der über die Jahre wechselnden engagierten Redaktionen (z. Zt. Andreas Beier, Axel Helbig, Aron Koban, Patrick Wilden und Kerstin Becker) als auch der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden, welche die Zeitschrift über all die Jahre beharrlich gefördert haben. 

Die ca. 60 Seiten jeder Ausgabe von OSTRAGEHEGE enthalten Beiträge aus Literatur (Lyrik, Prosa, Essays und Rezensionen), Kunst (Malerei, Grafik oder Fotografie) und Musik. 

In der Programmatik von OSTRAGEHEGE hat die Begegnung mit mittel- und osteuropäischen Literaturen in der Tat einen besonderen Stellenwert, weshalb man fast schon von einem Alleinstellungsmerkmal sprechen kann. Genauso konsequent werden aber auch andere Linien verfolgt. Anerkannte Standards sind vor allem die Rubriken „Lagebesprechung zur deutschsprachigen Lyrik“ und „Interview“, in denen neben Autoren aus Deutschland auch Autoren aus der Schweiz, Österreich und Südtirol vorgestellt werden. 

Autor knihy: 

Přihlašte se k odběru novinek

Verpassen Sie keinen Programmpunkt des Tschechischen Kulturjahres und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web